Der Dachstein und das Nordlicht: eine Posse


(am 4.6.2018 in Der Standard leicht verändert als “Schladminger Staffelspiele” erschienen)

Schladming als realer und symbolischer Beginn der dritten österreichischen EU-Ratspräsidentschaft. Kurz, Borissov und Tusk konnten zwar nicht in einer Gondel gemeinsam in die Höhen der Planai schweben – da waren die kulturellen Unterschiede und die Sprachkenntnisse der alten und neuen Präsidentschaft vor – aber sie fanden einander dort oben und zelebrierten die „Staffelübergabe“ an Österreich.

Dies läßt den Beobachter an die Staffelübergabe des norwegischen Schiverbandes (Trondheim 1997) an Schladming aus Anlaß der in Schladming/Ramsau 1999 stattfindenden Nordischen Schi-WM mit Schmunzeln erinnern, welche anlässlich der Tour des Capitales vom damaligen Bundeskanzler Klima im Herbst 1998 mit einem Abstecher nach Oslo „gefeiert“ wurde. Diese „Tour“ fand damals üblicherweise vor jedem neuen EU-Vorsitz statt, da vor der Installierung eines Ratspräsidenten dem Vorsitzland eine deutlich stärkere Rolle als nunmehr zukam. In kürzester Zeit – damals 4 Tage – wurden alle 14 Hauptstädte angeflogen, dort nach deren besonderem Begehren während der kommenden Präsidentschaft gefragt, einige Sachfragen diskutiert, sowie die österreichischen Interessen deponiert. (Österreichs Hauptinteresse war damals, eine Ausnahme vom Bosman-Urteil zu erreichen, damit finanzkräftige Fußballvereine nicht den Sportvereinen im flachen Land alle Nachwuchskicker ohne Kompensation abluchsen konnten. Das waren halt noch Zeiten!)

Nach einer Audienz beim (sehr schweigsamen) König, bei dem auch eine österreichische Delegation im Schladminger Rock auftrat, sollte es in den Park unterhalb des Schlosses gehen, wo der Dachstein aus Eisblöcken aufgebaut war und der Bundeskanzler eine Rede vor den norwegischen schibegeisterten Massen halten, sowie die Norweger den Schladmingern ein „Nordlicht“ übergeben sollten – als Symbol der Nordischen WM. Der Sportreferent des Bundeskanzlers hatte viel Aufwand in die Vorbereitungen gesteckt. Die Realität war anders: Es nieselte und dämmerte, im Schloss-Beserlpark waren keine norwegischen Schi-Afficionados angetreten, sondern nur eine kleine Schar bekiffter, mit viel Metall gepiercter Punks anwesend, die vollkommen verdattert die Ankunft der österreichischen Delegationen, mit Bundeskanzler, Beamten, sowie Schladmingern zusahen, aber so zumindest irgendein Publikum für die Zeremonie darstellten. Der Bundeskanzler begann seine Rede mit „Norwegians: we Austrians are a peaceful nation“! (offenbar geklont aus Shakespeare‘s Julius Cäsar), die Punks lernten zu ihrer Verwunderung, dass Österreich nicht den Plan hatte, sie anzugreifen, die Schladminger Kapelle spielte zwei Weisen und verwahrte dann das „Nordlicht“, welches sich als mickrige Glasskulptur mit einer leuchtenden Funzel drin darstellte. Der Bundeskanzler war stinksauer, der Eis-Dachstein war schon weitgehend abgeschmolzen, das Ganze ein Gipfel der Jämmerlichkeit, dem die offizielle österreichische Delegation nach etwa zehn nieselnden Minuten entfloh, um zum nächsten Treffen nach Irland zu fliegen. Dass am nächsten Tag das „Nordlicht“ bei Abreise der Schladminger nicht aufzufinden war, letztlich aber doch an einem nicht zu nennenden Ort gefunden wurde, ist eine andere Geschichte.

Und die Lektion: Bundeskanzler Kurz hätte das institutionelle Gedächtnis der Beamten bemühen sollen, damit das „Nordlicht“-Beispiel nicht etwa stilgebend für die österreichische Präsidentschaft 2018 wird. Vielleicht wäre die Rax oder der Grazer Schloßberg ein optimistischeres Omen dafür gewesen.

Advertisements

Leave a comment

Filed under European Union, Global Governance, Life

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s